[Darstellung Größer 1 wählen.] [zum Inhalt (Taste Alt+8).] [zur Auswahl (Taste Alt+7).] (Taste Alt+6).

SPD-Kreistagsfraktion Kleve.

Veröffentlichungen 2019 :

19.11.: Haushaltsberatungen 2020: SPD fordert Fahrgastbefragung ÖPNV im Kreis Kleve und Zusammenarbeit mit der Hochschule Rhein-Waal

Die SPD-Kreistagsfraktion Kleve beantragt:

Der Kreistag Kleve beschließt, im Jahr 2020 eine Fahrgastbefragung für den Öffentlichen Personennahverkehr im gesamten Kreis Kleve durchzuführen, um von den Nutzerinnen und Nutzern des ÖPNV Verbesserungsmöglichkeiten des ÖPNV-Angebotes von Bus und Bahn im Kreis Kleve zu erfahren.

Bei der Vorbereitung und Auswertung der Befragung sollen die Fahrgastverbände einbezogen werden.

Mit der Hochschule Rhein-Waal soll darüber hinaus überlegt werden, wie es auch im Kreis Kleve gelingen kann, mehr Menschen dazu zu bewegen, vom Auto auf Bus und Bahn umzusteigen.

Die Fahrgastbefragung und die Zusammenarbeit mit der Hochschule Rhein-Waal soll im Rahmen der angekündigten Optimierung des ÖPNV im Kreis Kleve aus den Minderaufwendungen für den ÖPNV finanziert werden.

Der Antrag im Wortlaut hier: https://www.spd-kreistagsfraktion-kleve.de/dl/Fahrgastbefragung.pdf

Die SPD-Kreistagsfraktion unterstützt die Pläne den ÖPNV im Kreis Kleve zu optimieren. Sicherlich ist es sinnvoll und richtig, neben den kreisangehörigen Gemeinden auch die Nutzerinnen und Nutzer des ÖPNV-Angebotes um Verbesserungsvorschläge zu bitten. Die Fahrgastbefragung soll die Vorschläge der Kommunen ergänzen. Die Fahrgastverbände sind dabei nach Auffassung der SPD-Kreistagsfraktion auf jeden Fall zu beteiligen.

Um langfristig mehr Menschen im Kreis Kleve vom Auto weg hin zum ÖPNV zu bringen, braucht es neue Konzepte und Ideen und deshalb schlägt die SPD-Kreistagsfraktion eine Zusammenarbeit mit den Studierenden der Hochschule Rhein-Waal vor.


Mehr zu diesem Thema:


- Zum Seitenanfang.