[Darstellung Größer 1 wählen.] [zum Inhalt (Taste Alt+8).] [zur Auswahl (Taste Alt+7).] (Taste Alt+6).

SPD-Kreistagsfraktion Kleve.

Veröffentlichungen 2015 :

22.06.: Jürgen Franken: Internet: Kostenlos und überall! – Förderung von Freifunk für Kommunen in NRW

Die SPD-Fraktion in NRW hat in einem gemeinsamen Antrag mit den Fraktionen von Grünen und Piraten die nachhaltige Förderung von kostenfreiem Internet in ganz NRW beschlossen. „Dabei bietet die geplante Unterstützung von IT-Infrastruktur und die Bereitstellung von Landes- und Kreisliegenschaften zum Ausbau von privaten Freifunk-Initiativen eine große Chance“, kommentiert der SPD-Landratskandidat und Fraktionsvorsitzende der SPD Kreistagsfraktion Jürgen Franken.

„Basierend auf Initiative der Fraktionen von SPD, Bündnis90/Die Grünen und Die Linke/Piraten konnte jetzt auch ein gemeinsamer Antrag mit der CDU und FDP im Kreisausschuss zu „Freies WLAN für den Kreis Kleve“ auf den Weg gebracht werden. Danach wird die Kreisverwaltung nunmehr beauftragt, mithilfe von „Freifunk Rheinland e.V.“ freies WLAN in den von der Kreisverwaltung zu bestimmenden publikumsintensiven Bereichen sowie den Sitzungsräumen der politischen Kreisgremien in einem Modellversuch zu schaffen,“ so der Sozialdemokrat.

Franken weiter: „Wir fordern jetzt vor allem vom Bund, endlich auch Rechtssicherheit für private Betreiberinnen und Betreiber offener WLAN-Netze zu schaffen. Durch diese Bürgernetze könnten sich der digitale Alltag und das Arbeiten auch in unserem Kreis Kleve weiter verändern. Ob arbeiten in der Innenstadt oder im Café, die Übertragung von Sendungen und einiges mehr – all das ist durch Freifunk möglich. Selbst die Kommunikation bei Veranstaltungen mit vielen Menschen kann durch Freifunk-Netze vereinfacht, verbessert und ergänzt werden. Darüber hinaus ist ein öffentliches, frei zugängliches, flächendeckendes Internetangebot Katalysator für bürgerschaftliches Engagement vor Ort. Es fördert soziale Teilhabe für alle und ebenso kreative Ideen. Durch die Initiative im Landtag wird es nun bei uns einfacher, Freifunk-Netze einzurichten und auszubauen. Hierdurch gewinnt unser Kreis Kleve weiter deutlich an Attraktivität.“

 

Mehr zu diesem Thema:


- Zum Seitenanfang.