[Darstellung Größer 1 wählen.] [zum Inhalt (Taste Alt+8).] [zur Auswahl (Taste Alt+7).] (Taste Alt+6).

SPD-Kreistagsfraktion Kleve.

Teilhabeleistungen für Kinder mit (drohender) wesentlicher Behinderung in ehemals integrativen Kindertageseinrichtungen stellen ambulante Maßnahmen der Eingliederungshilfe dar. Sie fallen somit -abhängig von der Behinderung- entweder in die Zuständigkeit des örtlichen Jugend- oder des örtlichen Sozialhilfeträgers.

Im Rahmen der ambulanten Eingliederungshilfe können auch die Kosten für eine/n Integrationshelfer/in übernommen werden. In den letzten Jahren hatte der LVR als überörtlicher Sozialhilfeträger zur Förderung der inklusiven Betreuung auch die Kosten für die der sachlichen Zuständigkeit Sozialhilfe zuzurechnenden Einzelfälle auf freiwilliger Basis getragen .

Anfrage im Wortlaut: /dl/Anfr_JHA_Integrationshelfer.pdf

Veröffentlicht am 26.02.2015

"Statistisch sind rund 5-7 % der Jugendlichen im Alter zwischen 14 und 26 Jahre lesbisch oder schwul. Wir reden im Kreis Kleve also über rund 3.600- 5.100 junge Menschen", erklärt Torsten Schrodt, Leiter der NRW- Fachberatungsstelle „gerne anders!“ und Geschäftsführer des SVLS e.V. auf der letzten Sitzung der Fraktionsvorsitzenden der Kreis Klever SPD.

"Mit einem Modellprojekt von Anlaufstellen für junge Lesben und Schwulen im ländlichen Raum hat der SVLS Akzente setzen können, z.B. in Krefeld, Kleve und Dinslaken", so Thorsten Schrodt. "Im Klever Radhaus bietet der Treffpunkt "together" jungen Lesben und Schwulen, Bi- und Transsexuellen ab 14 Jahren Gelegenheit zum Austausch und zur Diskussion in entspannter Atmosphäre. Das ist sehr erfolgreich und hilft den Jugendlichen" so Torsten Schrodt.

Veröffentlicht am 11.02.2015

Die Kreistagsfraktionen von SPD, CDU und Bündnis90/Die Grünen begrüßen das Engagement der politischen Jugendorganisationen ausdrücklich und danken für die bisherige Arbeit und Unterstützung.

Veröffentlicht am 25.08.2011

„Das seit 1999 erfolgreich durchgeführte Projekt Nightmover für Jugendliche im Kreis Kleve muss schnellstmöglich fortgeführt werden“, fordert der Vorsitzende der SPD-Kreistagsfraktion Kleve, Roland Katzy.

Veröffentlicht am 24.05.2011

Die SPD-Fraktion beantragt:

1. Die Erstellung eines neuen wirkungsvolleren Konzepts für die kreisweite Mobilitätsversorgung junger Menschen.

2. Die beschleunigte Wiedereinführung des Nightmovers

Veröffentlicht am 09.05.2011

- Zum Seitenanfang.