[Darstellung Größer 1 wählen.] [zum Inhalt (Taste Alt+8).] [zur Auswahl (Taste Alt+7).] (Taste Alt+6).

SPD-Kreistagsfraktion Kleve.

Die Bezirksregierungen Köln und Düsseldorf haben den Planfeststellungsbeschluss für die Erdgasfernleitung ZEELINK erlassen.

ZEELINK ist das größte Einzelprojekt im Netzentwicklungsplan Gas 2015 der Bundesnetzagentur und 2021 soll das erste Gas durch die 215 km lange Pipeline von der deutsch-belgischen Grenze bis ins Münsterland fließen.

Die Bauarbeiten für die Erdgasfernleitung können in der Nähe von Aachen bereits beginnen.

Die SPD-Kreistagsfraktion Kleve fragt deshalb, inwieweit die Pipeline auch den Kreis Kleve betrifft und ob bzw. wo genau die Pipeline durch den Kreis Kleve führen wird und bittet um weitere Informationen rund um das Projekt.

Veröffentlicht am 27.03.2019

Die SPD-Kreistagsfraktion Kleve hat für die nächste Sitzung des Fachausschusses Gesundheit und Soziales am 30.01.2019 um Aufnahme des Tagesordnungspunktes: "Bilanz Ausbildungsjahr 2017/2018 und Unterstützung junger Menschen im Kreis Kleve auf der Suche nach Ausbildungsstellen" gebeten.

Hintergrund ist, dass Barbara Ossyra, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Wesel im November letzten Jahres erklärt hat: „Die Bilanz des Ausbildungsjahres 2017/2018 im Kreis Kleve zeigt positive wie negative Entwicklungen für Bewerber und Ausbildungsbetriebe. Bewerber mit guten Abschlüssen haben gute Chancen, während andere Schulabgänger häufiger erfolglos blieben und noch einen Ausbildungsplatz suchen. Zum Ende des Berufsberatungsjahres suchten im Kreis Kleve noch 269 junge Menschen eine Ausbildungsstelle oder eine Alternative, 56 weniger als ein Jahr zuvor. Davon waren 51 Jugendliche bei den Agenturen für Arbeit gemeldet, die übrigen in den Jobcentern des Kreises. Gleichzeitig waren zum Ende des Berichtsjahres 166 Ausbildungsstellen unbesetzt, 49 Stellen mehr als im Vorjahr.“

Der Landrat wird nun von der SPD-Fraktion gebeten, den Fachausschuss über die Bilanz des Ausbildungsjahres 2017/2018 zu informieren und dabei einige Fragen zu beantworten, die im Wortlaut hier nachgelesen werden können:

Veröffentlicht am 18.01.2019

Die SPD-Kreistagsfraktion hat beim Vorsitzenden des Fachausschusses Gesundheit und Soziales des Kreistages Kleve beantragt, in der nächsten Sitzung am 30.01.2019 das Thema "Sachstand zu prekäre Beschäftigungsverhältnisse von EU-Ausländern im Kreis Kleve“ als Tagesordnungspunkt aufzunehmen und den Landrat und die Verwaltung gebeten, über dieses Thema in geeigneter Weise zu informieren. Die SPD hat dazu auch verschiedene Fragen gestellt und um Beantworting gebeten.

Angeblich kennen alle Kommunen in Grenznähe das Thema, daher muss es auch dem Kreis Kleve bekannt sein und wir bitten um entsprechende Informationen zur Entwicklung des Themas, zur aktuellen Lage in den Städten und Gemeinden in Grenznähe und inwieweit der Kreis Kleve mit den Kommunen und Beratungseinrichtungen im Kreis Kleve diesbezüglich zusammenarbeitet.

Den ganzen Antrag mit Begründung gibt es hier:

Veröffentlicht am 16.12.2018

SPD-Fraktion im Gartenbauversuchszentrum Straelen

Die SPD-Kreistagsfraktion informierte sich jetzt im Versuchszentrum Gartenbau der Landwirtschaftskammer NRW in Straelen. Die Kreistagsmitglieder der SPD-Fraktion waren beeindruckt von den Untersuchungen im Zierpflanzenbau und Unterglas-Gemüseanbau. „Zehn Meter lange Tomatenpflanzen habe ich auch noch nicht gesehen“, so Jürgen Franken, Vorsitzender der SPD-Kreistagsfraktion bei der Führung im Gewächshaus.

Andrew Gallik, Leiter des Straelener Versuchszentrums führte die SPD-Delegation durch das Zentrum und erläuterte die wichtige Arbeit für die Betriebe im Kreis Kleve. „Wir beraten die gartenbaulichen Produktionsbetriebe nicht nur im Kreis Kleve, sondern in ganz NRW und diese finden in uns immer einen kompetenten Ansprechpartner“.

„Besonders beeindruckt haben mich die Versuche mit natürlicher Schädlingsbekämpfung und der ‚bewachsene Bodenfilter‘ aus Schilf und anderen filternden Pflanzen, der in der Lage ist, bis zu 95 Prozent der restlichen Dünge- und Pflanzenschutzmittel aus dem abfließenden Wasser zu filtern“, stellt Sigrid Eicker, SPD-Sprecherin im Ausschuss für Umwelt und Strukturplanung des Kreises fest.

Veröffentlicht am 01.07.2018

Gerd Engler, SPD-Sprecher im Sozialausschuss

Flüchtlingshilfe heißt heutzutage auch, die Arbeitsmarktchancen von Flüchtlingen zu stärken, denn ein bedeutender Teil der heute nach Deutschland kommenden Asylsuchenden wird bleiben. Der Arbeitsmarktintegration von Flüchtlingen kommt dabei eine besondere Bedeutung zu.

Die SPD-Kreistagsfraktion Kleve bittet um die Beantwortung der Frage, was der Kreis Kleve unternimmt, um die Arbeitsmarktchancen und die Arbeitsmarktintegration von Flüchtlingen zu verbessern?

Veröffentlicht am 02.09.2015

- Zum Seitenanfang.