[Darstellung Größer 1 wählen.] [zum Inhalt (Taste Alt+8).] [zur Auswahl (Taste Alt+7).] (Taste Alt+6).

SPD-Kreistagsfraktion Kleve.

SPD fordert Verbraucherberatungsstelle im Kreis Kleve :

Service

 

Die SPD-Kreistagsfraktion fordert die Einrichtung einer Verbraucherberatungsstelle für den Kreis Kleve.

Sitzung des Kreisausschusses am 25.2.2010 und des Kreistages am 11.3.2010
hier: Kreishaushalt 2010/2011, Verbraucherberatungsstelle

Sehr geehrter Herr Landrat,

die SPD-Kreistagsfraktion fordert die Einrichtung einer Verbraucherberatungsstelle für den Kreis Kleve.

Wir bitten dafür einmalig 120.000 EUR Einrichtungskosten und 240.000 EUR jährliche Kosten für Personal und Sachkosten bereitzustellen.

Da die Verbraucherberatungsstelle nicht in alleiniger Trägerschaft des Kreises eingerichtet werden kann, fordern wir die Verwaltung auf, Gespräche mit interessierten Kommunen im Kreis Kleve zu führen.

Begründung:
Verbraucherberatungsstellen erfahren zur Zeit viel Zuspruch. Sie vermitteln einen bürgernahen Zugang zum Recht. Hintergrund sind Liberalisierung, Privatisierung und Globalisierung. Auch die Bürgerinnen und Bürger im Kreis Kleve dürfen nicht ohne Verbraucherberatung bleiben.

Bei der Einrichtung und Eröffnung der neuen Verbraucherberatungsstelle in Lippstadt im Kreis Soest entstanden einmalige Einrichtungskosten von 119.000 EUR und laufende Kosten von 240.000 EUR für eine Beratungsstelle mit dem Personal von einer Beratungsstellenleitung, einer Beratungskraft sowie einer 0,5 Bürokraft und den üblichen Sachkosten (Miete etc.).

Mit freundlichen Grüßen

Roland Katzy Thorsten Rupp
Vorsitzender Geschäftsführer

Kopie an: CDU-Fraktion, FDP-Fraktion, Fraktion Bündnis 90/Die Grünen, Fraktion Die Linke

 

- Zum Seitenanfang.