[Darstellung Größer 1 wählen.] [zum Inhalt (Taste Alt+8).] [zur Auswahl (Taste Alt+7).] (Taste Alt+6).

SPD-Kreistagsfraktion Kleve.

SPD-Kreistagsfraktion lädt am Montag zur Podiumsdiskussion über die Zukunft der beruflichen Bildung im Kreis Kleve ein :

Schule und Bildung


Jürgen Franken

Am kommenden Montag, 9. Januar 2017, veranstaltet die SPD-Kreistagsfraktion Kleve von 18.00-20.30 Uhr im Gocher Kastell eine Podiumsdiskussion zum Thema "Berufliche Bildung im Kreis Kleve stärken - Podiumsdiskussion über die Zukunft des Berufskolleg Goch" und lädt alle Interessierten herzlich ein.

An den Veranstaltung wirken neben Jürgen Franken und Thorsten Rupp für die SPD-Kreistagsfraktion Kleve auch der Gocher Bürgermeister Ulrich Knickrehm, der Schulleiter des Berufskolleg Kleve, Oberstudiendirektor Peter A. Wolters, der stellvertretende bildungspolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion und Vorsitzende der Arbeitsgruppe „Beste Bildung weiterdenken“ des SPD-Landesvorstandes NRW, Oliver Kaczmarek MdB, der Schülersprecher des Berufskolleg Goch, Alexander Bröcking und für die ausbildenden Betriebe der Geschäftsführer des Klever Unternehmens Colt International GmbH, Lukas Verlage, mit.

„Die Diskussionsveranstaltung findet in Goch statt, weil der Landrat des Kreises Kleve ein Gutachten in Auftrag gegeben hatte, das prüfen sollte, ob der Standort Goch des Berufskollegs Kleve aufgegeben werden kann. Dies hätte weitreichende Folgen, nicht nur für die betroffenen über 1.200 Schülerinnen und Schüler. Die SPD-Kreistagsfraktion lehnt die Aufgabe des Gocher Standortes des Berufskollegs Kleve ab und fordert stattdessen die Qualität der Berufsausbildung weiter zu verbessern“, so Thorsten Rupp, stellvertretender Vorsitzender der SPD-Kreistagsfraktion Kleve und SPD-Landtagskandidat für den Nordkreis Kleve.

„Das duale Ausbildungssystem in Deutschland ist ein Erfolgsmodell und die berufliche Bildung ist ein Fundament der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit des Kreises Kleve. Sie sichert nicht nur die Innovationsfähigkeit unseres Kreises, sondern eröffnet insbesondere auch sehr gute individuelle Karriereperspektiven. Die SPD-Kreistagsfraktion Kleve will die Bildungslandschaft im Kreis Kleve weiter stärken und zukunftsfähig gestalten. Dazu gehört neben der schulischen und akademischen Bildung gleichrangig auch die berufliche Bildung. Der Kreis Kleve hat rund 36 Millionen Euro in den Neubau des Berufskollegs Geldern investiert. Nun müssen weitere Investitionen in Kleve und Goch folgen“, erklärt Jürgen Franken, Vorsitzender der SPD-Kreistagsfraktion Kleve.

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Der springende Punkt - Themen die bewegen!" lädt die SPD-Kreistagsfraktion Kleve alle interessierten Bürgerinnen und Bürger, Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer, Unternehmerinnen und Unternehmer sowie Eltern ein, mit der SPD-Fraktion und den Expertinnen und Experten auf dem Podium über die Zukunft der beruflichen Bildung im Kreis Kleve zu diskutieren.

Den Einladungsflyer finden Interessierte auf www.spd-kreistagsfraktion-kleve.de

Anmeldungen zur Veranstaltung bitte an buero(at)spd-kreistagsfraktion-kleve.de

 

- Zum Seitenanfang.