[Darstellung Größer 1 wählen.] [zum Inhalt (Taste Alt+8).] [zur Auswahl (Taste Alt+7).] (Taste Alt+6).

SPD-Kreistagsfraktion Kleve.

Jürgen Franken einstimmig als Vorsitzender der SPD-Kreistagsfraktion wiedergewählt :

Kommunalpolitik


Vorstand SPD-Kreistagsfraktion Kleve

Die Mitglieder der SPD-Kreistagsfraktion Kleve kamen jetzt turnusgemäß in Kleve zur Fraktionssitzung zusammen, um nach der Hälfte der Wahlperiode den Fraktionsvorstand zu wählen. Die fünfköpfige Fraktionsführung stellte sich nach drei Jahren zur Wiederwahl.

Jürgen Franken aus Kranenburg wurde einstimmig als Vorsitzender der SPD- Kreistagsfraktion bestätigt. Stellvertretende Vorsitzende wurden Thorsten Rupp aus Emmerich, der auch Fraktionsgeschäftsführer ist und Gerd Engler aus Goch. Zu Beisitzerinnen wurden Sigrid Eicker aus Geldern und Brigitte Wucherpfennig aus Kleve gewählt.

„Wir wollten den Kreis Kleve sozialer und gerechter machen und dafür haben wir uns ordentlich ins Zeug gelegt. Mit über 70 Anträgen und fast 40 Anfragen, die in rund 40 Fraktionssitzungen erarbeitet wurden, ist die SPD-Fraktion seit der Kommunalwahl 2014 mit Abstand die aktivste Fraktion im Kreistag Kleve“, stellt Fraktionsgeschäftsführer Thorsten Rupp fest. „Die wichtigsten Anträge waren die Forderung nach einem Kommunalen Integrationszentrum, einem Masterplan „Gesundheit“ für den Kreis Kleve, einer Verbraucherberatung, einer besseren Förderung der Jugendarbeit und zuletzt zur Zukunft des Oermter Berges und einer hundertprozentigen Weiterleitung der LVR-Rückzahlung an die Kommunen“, so das Emmericher Kreistagsmitglied.

Gerd Engler, stellvertretender Vorsitzender der SPD-Kreistagsfraktion und Kreistagsmitglied aus Goch ergänzt: „Fast 20 Mal haben wir uns außerdem mit Expertinnen und Experten aus dem Kreis Kleve getroffen und diskutiert. So konnte die Netzwerkarbeit der SPD-Kreistagsfraktion unter anderem mit dem Sozialdienst katholischer Frauen, dem Deichverband, Haus Riswick, dem Naturschutzzentrum Kreis Kleve, der AWO Kreis Kleve, mit Pfeiffer und Langen, der Diakonie, dem Kreissportbund und Antenne Niederrhein intensiviert werden.

„Zu den wichtigen Kreisthemen „Beste pflegerische Versorgung“, „Guter Wohnraum für alle“, „Integration von Flüchtlingen“ und die Zukunft der beruflichen Bildung im Kreis Kleve“ hat die Kreistagsfraktion der SPD darüber hinaus öffentlichkeitswirksame Veranstaltungen unter dem Motto „Der springende Punkt“ durchgeführt“, ergänzt Brigitte Wucherpfennig aus Kleve.

„Die SPD-Fraktion hat eine Halbzeitbilanz vorzuweisen, die sich sehen lassen kann“, so Jürgen Franken. „Leider waren wir mit dem Kommunalen Integrationszentrum nicht erfolgreich und auch beim Thema Gesundheitsversorgung im Kreis Kleve ist noch viel zu tun. Ein großer Erfolg war aber, dass wir gemeinsam mit vielen anderen, die Schließungspläne des Landrates und der CDU für das Berufskolleg Goch vorerst verhindern konnten. Das muss uns jetzt auch beim Oermter Berg gelingen“.

„Es ist noch viel zu tun. Wir werden weiterhin mit guten Argumenten für unsere Positionen werben und uns weiter intensiv um die Zukunftsthemen im Kreis Kleve kümmern, damit der Kreis Kleve lebens- und liebenswert bleibt“, kündigt Sigrid Eicker aus Geldern an.

Bildunterschrift von links nach rechts: Thorsten Rupp, Sigrid Eicker, Jürgen Franken, Brigitte Wucherpfennig, Gerd Engler.

 

- Zum Seitenanfang.